Digitalisierung

Bundesregierung will Strategie beschließen

Veröffentlicht:

BERLIN. Bis Jahresende will die Bundesregierung eine Strategie zur Umsetzung von Digitalvorhaben beschließen. Das ist Ergebnis der ersten Sitzung des Digitalkabinetts der Bundesregierung. Zuvor hatte die Arbeitsgruppe Gesundheit der CDU/CSU-Bundestagsfraktion ein Positionspapier zur Digitalisierung im Gesundheitswesen erarbeitet, in dem sie mehr Einfluss der Parlamentarier fordert.

Auch die SPD-Bundestagsfraktion hatte im Vorfeld eine umfassende Digitalisierungsstrategie gefordert. Es gehe vor allem um den "freien Zugang zu einem schnellen und sicheren Netz – bis 2015 sei flächendeckend ein Gigabit-Anschluss anzubieten, heißt es in dem Papier. Spezielle Punkte zur Digitalisierung im Gesundheitswesen sprechen die Digitalpolitiker der SPD nicht an. (ger)

Mehr zum Thema

Kommentar zum Qualitätsmanagement

Patientenbefragungen: Ein unterschätztes Multitool

Notfallmedizin

Kölner Klinik erprobt Telemetrie-EKG

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Druck aus Bundesgesundheitsministerium

DGGG stellt Leitlinie für Schwangerschaftsabbruch vor

Tag des Patienten

Patientenbefragung: Das Frühwarnsystem für Arztpraxen

Differenzialdiagnostik bei Glossodynie

Symptom Zungenschmerz: Der lange Weg zur Diagnose