Weiterbildung

Neue Stelle vernetzt Zentren

Veröffentlicht:

LÜBECK. 13 Bundesländer haben bislang Kompetenzzentren Weiterbildung (KW) Allgemeinmedizin eingerichtet oder befinden sich in den Vorbereitungen. Mit einer Vernetzungsstelle in Lübeck soll die Arbeit dieser Zentren unterstützt werden.

Hilfe bei inhaltlichen Fragen, Koordination länderübergreifender Aktivitäten und Ansprechpartner für die Arbeitsgruppen: Solche Aufgaben soll die neue Vernetzungsstelle übernehmen. Angesiedelt ist sie am Institut für Allgemeinmedizin in Lübeck.

Die Mitarbeiterin der Vernetzungsstelle, Lydia Roßkamp, ist Medizinische Fachangestellte und Study Nurse. Sie berichtet direkt an den dortigen Lehrstuhlinhaber Professor Jost Steinhäuser. Steinhäuser ist auch Sprecher der DEGAM-Sektion Weiterbildung.

Die Voraussetzungen für die Einrichtung dieser Stelle haben die Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM) und ihre Stiftung (DESAM) geschaffen. Die DEGAM hatte schon in der Vergangenheit wichtige Vorarbeit geleistet. So hatten die Arbeitsgruppen der Sektion Weiterbildung der DEGAM etwa Standards für die Arbeit der Kompetenzzentren entwickelt.

Das ehrenamtliche Engagement der Sektionsmitglieder soll von der Vernetzungsstelle unterstützt werden. Für konkrete Fragen von Ärzten etwa zu Inhalten ihrer allgemeinmedizinischen Weiterbildung ist die Vernetzungsstelle jedoch nicht der richtige Ansprechpartner – hierfür sind die Ärztekammern zuständig. (di)

Mehr zum Thema

„Meister des Infotainments“

Eckart von Hirschhausen soll Lehre in Marburg lebendiger machen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Mit ganz unterschiedlichen Aktionen versuchen MFA, auf ihre Situation aufmerksam zu machen. Hier im Bild die Protestaktion des Verbands medizinischer Fachberufe am vergangenen Mittwoch in Berlin. In vielen Praxen solidarisieren sich aber auch die Ärztinnen und Ärzte mit ihren Fachangestellten.

© Verband medizinischer Fachberufe

Aktion pro Corona-Bonus

MFA streiken, ihre Chefinnen legen sich für sie ins Zeug