Spezialisierte Versorgung

Zwei neue Indikationen für die ASV

Veröffentlicht: 14.01.2020, 15:18 Uhr

Der GBA hat zum Jahresende zwei neue Indikationen für die ambulante spezialfachärztliche Versorgung beschlossen: Lungentumoren und Sarkoidose (wir berichteten). Der Beschluss liegt jetzt beim Bundesgesundheitsministerium, das zwei Monate Zeit zur Prüfung hat. Nach Veröffentlichung im Bundesanzeiger können sich Ärzte zur ASV anmelden.

In der Indikation Lungentumoren gilt für ASV-Teams eine jährliche Mindestmenge von 70 zu behandelnden Patienten, in der Indikation Sarkoidose wenigstens 50 Patienten, die sicher oder auf Verdacht diagnostiziert sind.

Die Teamleitung bei Lungentumoren kann ein Pneumologe, Hämatoonkologe oder Thoraxchirurg übernehmen. Diese Ärzte bilden auch das Kernteam, das noch um einen Strahlentherapeuten ergänzt wird. Werden im ASV-Team Patienten mit Herztumoren behandelt, muss dem Team zusätzlich auch ein Herzchirurg oder Kardiologe angehören.

Patienten, die an der seltenen Erkrankung Sarkoidose leiden, können künftig in der ASV von spezialisierten Teams aus Pneumologen und Rheumatologen behandelt werden.

Laut KBV berät der GBA derzeit über neuromuskuläre Erkrankungen und Kopf-Hals-Tumoren als weitere ASV-Indikationen. (eb)

Mehr zum Thema

TSS-Akutfall / Abrechnung

Neue Regeln im Notfalldienst bringen Chancen für Praxen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wo es wie viele bestätigte Erkrankungsfälle gibt

Neues Coronavirus

Wo es wie viele bestätigte Erkrankungsfälle gibt

Das sind die Anforderungen an Gesundheits-Apps

Verordnungsentwurf zu „App auf Rezept“

Das sind die Anforderungen an Gesundheits-Apps

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden