Ärzte Zeitung, 26.01.2012

Süddeutschland vorne bei Masern

BERLIN (eis). Im Jahr 2011 sind in Deutschland insgesamt 1608 Erkrankungen an Masern registriert worden, berichtet der Impfbrief online (www.impfbrief.de).

Die meisten Fälle (nach Wohnort der Erkrankten, nicht nach dem Infektionsort) wurden in Baden-Württemberg (526), Bayern (435), Berlin (160) und Hessen (122) registriert.

Deutschland hat sich gegenüber der Weltgesundheitsorganisation dazu verpflichtet, die Masern bis zum Jahr 2015 zu eliminieren.

Um dieses Ziel zu erreichen, müssen weniger als 85 Masernfälle jährlich in Deutschland auftreten - für eine erfolgreiche Zertifizierung schon ab 2012.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tumorpatienten bei Schmerztherapie unterversorgt

Viele Krebskranke erhalten keine adäquate Schmerztherapie. Das hat eine erste Analyse der Online-Befragung "PraxisUmfrage Tumorschmerz" ergeben. mehr »

ADHS-Arznei lindert Apathie bei Alzheimer

Eine Therapie mit Methylphenidat kann die Apathie bei Männern mit leichter Alzheimerdemenz deutlich zurückdrängen. mehr »

Zehn Jahre "jünger" durch Sport

Wer Sport treibt, ist motorisch gesehen im Schnitt zehn Jahre jünger als ein Bewegungsmuffel. mehr »