Ärzte Zeitung, 08.05.2008

Biolitec

 Biolitec

Behandlung einer Patientin mit Lasersonden von Biolitec.

Foto: Werk

Ein breites Produktspektrum bietet die Firma Biolitec. Sie stellt Geräte zur Behandlung von Patienten mit Cellulite, Varizen, Kopf- und Halskarzinomen und Prostatahyperplasie her. Anfang dieses Jahres stellte das Unternehmen zwei neue Geräte zur Krampfader-Entfernung und zur ambulanten Operation bei benigner Prostatahyperplasie vor, die mit Lasersonden arbeiten. Derzeit werden die Therapien nicht von den Krankenkassen bezahlt.

Biolitec hat Niederlassungen in den USA und Malaysia. 2007 steigerte die Firma ihren Umsatz um 30 Prozent. Vor kurzem hat das Unternehmen bekannt gegeben, dass es Teile der defizitären US-Firma Diomed Holdings übernehmen wolle, die in den USA unter anderem minimal-invasive medizinische Technologien entwickelt. Durch eine Kapitalerhöhung im November hat die Aktie in den vergangenen Monaten stark gelitten. (ava)

Lesen Sie dazu auch:

Lesen Sie dazu auch den Kommentar:

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Das sind die Gewinner des Galenus-von-Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis wurden erneut exzellente deutsche pharmakologische Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »

Angst vor Stürzen sorgt für Verzicht auf Antikoagulans

Ein erhöhtes Sturzrisiko ist noch immer der häufigste Grund, auf eine orale Antikoagulation bei Vorhofflimmern zu verzichten. mehr »

"Mehr Geld für Kranke, weniger für Gesunde"

Die Verteilungsregeln für den Finanzausgleich zwischen den Krankenkassen sollen deutlich verändert werden. Das hat ein Expertenkreis beim Bundesversicherungsamt jetzt vorgeschlagen. Die Meinung der Kassen ist geteilt. mehr »