Suchtkrankheiten

Bei Jugendlichen nimmt Konsum von Cannabis ab

Veröffentlicht:

KÖLN (ddp). Die Zahl der Cannabiskonsumenten unter Jugendlichen in Deutschland ist erstmals wieder zurückgegangen. Nach einer Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gaben in diesem Frühjahr 13 Prozent der 14- bis 17-Jährigen an, schon mal Cannabis konsumiert zu haben. 2004 waren es noch 22 Prozent. Dieser Rückgang sei ein positives Zeichen, sagte BZgA-Direktorin Elisabeth Pott in Köln anlässlich des heutigen Weltdrogentages.

Mehr zum Thema

Vergleich der Kreise

In Flensburg ist die Lungenkrebs-Prävalenz am höchsten

Tabaksteuern 2021

Absatz von Pfeifentabak steigt stark

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Nicht jeder führt sich den Beipackzettel gerne zu Gemüte. Ist aber doch wichtig zu wissen, wann ein Medikament kontraindiziert ist.

© Dan Race / stock.adobe.com

Unterschiedliche Fachinformationen

Oftmals abweichende Gegenanzeige trotz wirkstoffgleicher Arzneimittel

Die Frustration über die fehleranfällige Digitalisierung hat bei Ärztinnen und Ärzten im vergangenen Jahr zugenommen, zeigt das am Freitag veröffentlichte „Praxisbarometer Digitalisierung“ der KBV.

© baranq / stock.adobe.com

KBV-Praxisbarometer

Ärzte frustriert: Tägliche TI-Probleme in jeder fünften Praxis