Sportmedizin

"Evi hat nichts zu verbergen"

Veröffentlicht: 22.02.2006, 08:00 Uhr

Die deutschen Teamärzte wollen in dieser Woche noch einmal zum Streit im Fall der Langläuferin Evi Sachenbacher-Stehle Stellung nehmen.

Manager Ralf Scheitenberger kündigte gestern in der "Bild" an, daß sein Schützling in die Offensive gehen werde. "Evi hat nichts zu verbergen. Sie muß selbst entscheiden, ob sie ihre Blutwerte veröffentlicht", unterstützt Bundestrainer Jochen Behle die Aktion.

Die Langläuferin war bei der Olympia-Eingangskontrolle mit einem Hämoglobinwert über der zulässigen 16,0-Grenze aufgefallen und fünf Tage gesperrt worden (wir berichteten). (eb)

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

DEGAM

S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden