Kommentar zum Coronavirus

Pandemie-Risiko steigt rasant

Die Hoffnung schwindet, dass sich das neue Coronavirus ausmerzen lässt. Wir sollten uns auf Maßnahmen wie jetzt in Italien einstellen.

Wolfgang GeisselVon Wolfgang Geissel Veröffentlicht:

Das Risiko ist stark gestiegen, dass sich aus der Epidemie mit dem neuen Coronavirus Sars-CoV-2 in China eine Pandemie entwickelt. Diese würde in naher Zukunft verstärkt auch Europa und Deutschland treffen.

Bedenklich sind dabei die aktuellen Cluster von Erkrankungen in Italien, Südkorea und im Iran. In diesen Ländern breitet sich das neue Virus aus, ohne dass sich bei den Infektionsketten bisher eine Verbindung zu China belegen ließ.

Besonders ernst ist die Situation im Iran, wo sich die Infektionen nach Behördenangaben bereits in mehrere Städte ausgebreitet haben. Offenbar hat dabei auch der erste Covid-19-Patient im Libanon die Erkrankung aus dem Iran eingeschleppt.

Jetzt gilt es, weltweit die Zahl der Infektionen weiter konsequent einzudämmen. Auch wenn sich eine Pandemie nicht verhindern ließe, könnte sich das Risiko für die Atemwegsinfektion zumindest im Frühling und Sommer stark reduzieren.

Das ist zum Beispiel bei der saisonalen Influenza der Fall. Grippeviren können nämlich bei wärmeren Temperaturen nicht lange in der Luft überleben. Auch bei Covid-19 würde uns die warme Jahreszeit vielleicht eine Atempause verschaffen.

Die aktuellen Maßnahmen in Italien sind daher äußerst wichtig. Auch in Deutschland sollte man die Bevölkerung darauf vorbereiten: zum Beispiel auf gesperrte Städte und Gemeinden, vorübergehendes Verbot von Massenveranstaltungen oder auch die Schließung von Schulen und anderen öffentlichen Einrichtungen.

Schreiben Sie dem Autor: wolfgang.geissel@springer.com

Lesen sie auch

Mehr zum Thema

Leitartikel zum Ausstieg aus dem Krisenmodus

Corona in die Regelversorgung: Willkommen in der Normalität

Analyse von Sterbefällen

COVID-19 ist eine der Haupttodesursachen in den USA

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe Naturmedizin
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Was im Darm los ist, darüber können kommerzielle Mikrobiom-Tests wenig bis gar nichts aussagen.

© merklicht.de / stock.adobe.com

DGVS-Jahrespressekonferenz

Reizdarm: Warnung vor kommerziellen Mikrobiom-Tests