Mit Rheuma ins Ausland

Versicherungsschutz klären

Veröffentlicht:

BONN. Vor allem auch Menschen mit einer rheumatischen Erkrankung sollten vor einer Auslandsreise klären, welche Versicherung für etwaige Arztkosten im Ausland aufkommt. Das empfiehlt die Deutsche Rheuma-Liga. So sind unter Umständen Zuzahlungen oder Selbstbehalte im Urlaubsland üblich. Weitere Informationen zum Thema Reisen mit Rheuma gibt es auf der Homepage www.rheuma-liga.de/reisen oder im Faltblatt "Gute Reise". (eb)

Das Faltblatt kann kostenlos bestellt werden bei: Deutsche Rheuma-Liga Bundesverband e.V., Maximilianstr. 14, 53111 Bonn (bitte 1,45 € Rücksendeporto beilegen), Fax: 0228/7660620, E-Mail: bv@rheuma-liga.de oder per Info-Telefon: 01804/600000 (20 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz, bei Mobiltelefon max. 42 Cent)

Mehr zum Thema

Seltene Erkrankungen

Wenn Befunde Fragezeichen aufwerfen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Person am Meer, in der Hand eine Schutzmaske.

Infektiologenkongress

Corona: Sommer, Sonne, Delta-Variante?

Wie viel sollen Menschen für die Pflege ihrer Angehörigen zahlen müssen? Der Gesetzgeber will den Betrag deckeln – wohl aber nicht vollständig.

Länderkammer

Bund soll mehr Geld für Pflege berappen