Privatisierung

Malteser geben erneut an Fresenius ab

Helios baut seine Präsenz im Westen der Republik aus und erwirbt drei Malteser-Kliniken in Duisburg und Krefeld.

Veröffentlicht: 20.08.2020, 12:35 Uhr

Bad Homburg. Fresenius Helios übernimmt weitere Kliniken des Malteserordens. Nach dem Erwerb des Bonner Klinikums „Seliger Gerhard“ Ende Mai gibt der private Krankenhausbetreiber jetzt den Kauf dreier Ordens-Häuser in Duisburg und Krefeld einschließlich vier angeschlossener MVZ bekannt. Über finanzielle Aspekte des Deals wurde den Angaben zufolge Stillschweigen vereinbart. Konkret handelt es sich um das St. Johannes-Stift und das Krankenhaus St. Anna (beide Duisburg) sowie das St. Josefshospital in Krefeld; bislang firmieren diese Einrichtungen unter dem Verbundlabel „Malteser Kliniken Rhein-Ruhr“.

Zusammen kämen die genannten Häuser auf 870 Betten und hätten 2019 einen Umsatz von rund 160 Millionen Euro erzielt. An den beiden Standorten versorgten rund 2000 Mitarbeiter jährlich rund 35.000 Patienten ambulant und stationär, heißt es weiter.

Leistungsschwerpunkte in Duisburg seien Allgemeine Chirurgie, Innere Medizin, Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie sowie Geriatrie und Hämato-Onkologie. In Krefeld liege der medizinische Fokus auf Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Allgemeiner Chirurgie und Innerer Medizin. Vorbehaltlich der Freigabe durch das Kartellamt soll die Akquisition im Laufe des 4. Quartals 2020 abgeschlossen sein und laut Unternehmen „bereits ab 2021 positiv zum Konzernergebnis beitragen“.

Helios ist in NRW mit über 18 Kliniken und etlichen angeschlossenen Medizinischen Versorgungszentren bereits stark präsent. (cw)

Mehr zum Thema

Klinikreform in NRW

Abschied von der Bettenplanung in Kliniken rückt näher

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Blick in den Hörsaal: Die Landesregierung Baden-Württemberg bringt die Landarztquote für 75 Medizinstudienplätze auf den Weg.

Gesetzentwurf in Baden-Württemberg

Landarztquote: Wer aussteigt, zahlt 250.000 Euro