„ÄrzteTag“-Podcast

Wie hilft Ihr Personalbemessungstool den Klinikärzten, Dr. Johna?

Wenn ich mehr Sonografien durchführe, wie sehr steigt der Personalbedarf? Klinikärzten will die BÄK ein Tool an die Hand geben, mit denen man solche Szenarien durchspielen kann. Eine der Initiatoren, Dr. Susanne Johna, erklärt die Details im „ÄrzteTag“-Podcast.

Alexander JoppichVon Alexander Joppich Veröffentlicht:
Die Marburger Bund-Vorsitzende Dr. Susanne Johna über ein Instrument „von Ärzten für Ärzte“.

Die Marburger Bund-Vorsitzende Dr. Susanne Johna über ein Instrument „von Ärzten für Ärzte“.

© Porträt: Frank Rumpenhorst | Hirn: grandeduc / stock.adobe.com

Die Bundesärztekammer (BÄK) hat ein Personalbemessungstool für die Kliniken ausgearbeitet: Damit sollen Ärzte in Krankenhäusern künftig analysieren können, welche Auswirkungen das Drehen an verschiedenen Stellschrauben für den Personalbedarf hat.

Eine der daran beteiligten Personen ist Dr. Susanne Johna, die Vorsitzende des Marburger Bundes (MB). In dieser Episode des „ÄrzteTag“-Podcasts vom Ärztetag in Bremen erklärt die Internistin, wieso das Werkzeug hilfreich sein kann, um die von ihr geforderte „Patienten- und Aufgabengerechte ärztliche Personalausstattung“ zu verwirklichen.

Johna sagt auch, welche Gruppen das Tool künftig nutzen können und wie die Verteilung laufen könnte. Und die MB-Chefin beantwortet die Frage, ob sie überrascht darüber war, dass der eingebrachte Antrag in einem Punkt geändert wurde: Die Delegierten des Ärztetags störten sich an einer kleinen Formulierung. (Dauer: 5:16 Minuten)

Lesen sie auch
Mehr zum Thema

„Ärztetag“-Podcast

Wo liegt das größte Potenzial von mRNA, Professor Cichutek?

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Quartalswechsel. Auch zum 1. Juli gilt es für Ärzte wieder, jede Menge Änderungen und Neuerungen zu beachten.

© PhotoSG / stock.adobe.com

Quartalswechsel

Der Juli bringt diese Neuerungen für Ärzte und Praxen

Handschlag mit sich selbst: Im MVZ können sich die Gesellschafter-Geschäftsführer selbst anstellen, so das BSG.

© Lagunov / stock.adobe.com

Bundessozialgericht

Selbsteinstellung im MVZ? Unter bestimmten Voraussetzungen möglich

Eine kleine Robbe biegt sich weg – vor Lachen?

© by-studio / stock.adobe.com

Internationaler Witzetag

Heute schon gelacht? 22 Witze für Ärzte