Ärzte Zeitung, 19.11.2009

schweineg-L-gsk-F3072139.jpg

Welcher Abstand zu Tetanus-Impfung?

Ein Kollege fragt: Welchen Abstand sollte man bei Erwachsenen mit Schweinegrippenimpfung zu anderen Impfungen einhalten? In unserem Fall ist zusätzlich eine Impfung gegen Tetanus, Diphtherie und Pertussis geplant.

Wie ist die Situation bei einem Säugling mit der Sechsfach- Impfung?

Dr. Jan Leidel: Eigentlich müssen zwischen verschiedenen Totimpfstoffen keine Abstände eingehalten werden. Um aber entscheiden zu können, auf welche Impfung etwaige Nebenwirkungen zurückzuführen sind, halte ich einen Abstand zu anderen Impfungen von zwei bis drei Wochen für sinnvoll.

Lesen Sie dazu auch:
Schweinegrippe-Forum: Unsere Experten helfen Ihnen weiter!

Fragen im Schweinegrippe-Forum:
Arzt kann sich nicht impfen lassen - Praxis schließen?
Kind war infiziert: Eltern jetzt immun?
Grippeähnlicher Infekt - Impfen?
Wie impfen unter Marcumar?
Entzündeter Darm: Impferfolg fraglich
Sinnvoll: Impfen bei Steroid-Therapie?

Für Fachkreise:
Hier geht es zum Schweinegrippe-Forum

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Neue Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wenn Kokain auf Brust und Herz schlägt

Down nach dem High: Ein junger Mann kommt mit Brustschmerzen in die Notaufnahme, er hat am Tag zuvor Kokain konsumiert. Die Diagnostik ergibt einen überraschenden Befund. mehr »

Fehlerquelle Entlassbriefe

Unbekannte Abkürzungen und Therapieempfehlungen, die nicht zum Befund passen: Eine Umfrage unter Hausärzten deckt Verbesserungspotenzial in Entlassbriefen auf. mehr »

Paracetamol bei Senioren wohl ganz sicher

Paracetamol ist "ein sicheres Schmerzmittel erster Wahl" bei älteren Patienten, so französische Forscher in der lange währenden Diskussion um das Schmerzmittel. Ausnahme: Senioren mit Diabetes. mehr »