Osteoporose

Osteoporose früh mit Laborwerten aufspüren

Veröffentlicht: 18.10.2010, 18:14 Uhr

NEU-ISENBURG (eb). Aus Anlass des Welt-Osteoporosetages am 20. Oktober macht das Infozentrum für Prävention und Früherkennung (IPF) darauf aufmerksam, dass sich das Osteoporose-Risiko mit hochempfindlichen Urin- und Bluttests schon früh ermitteln lässt.

Mit der Messung von Pyridinolin und Desoxypyridinolin im Urin oder Typ-I-Kollagen-Telopeptiden im Blut wird ein gesteigerter Knochenabbau früh erkannt. Mehr Informationen enthält das kostenlose Infoblatt "Knochen - Osteoporose - Prävention".

www.vorsorge-online.de

Mehr zum Thema

Osteoporose

FLS: Eine Liaison für stabile Knochen

Tipps für die Praxis

Osteoporose – eine ewige Geschichte des Scheiterns?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wie Ärzte die Urlauber in Schach halten wollen

Tourismus in Corona-Zeiten

Wie Ärzte die Urlauber in Schach halten wollen

Die Corona-Infektionsgefahr beim Singen

Aerosol-Entwicklung

Die Corona-Infektionsgefahr beim Singen

Koalition bringt E-Patientenakte Richtung Versorgung

PDSG

Koalition bringt E-Patientenakte Richtung Versorgung

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden