Allgemeinmedizin

Schwache Regelblutung mit neuer Pille

Veröffentlicht: 28.11.2008, 05:00 Uhr

NEU-ISENBURG (eb). Das neue orale Kontrazeptivum YAZ®, das über 24 Tage eingenommen wird mit einer anschließenden Pillenpause von nur vier Tagen, beeinflusst das Blutungsmuster günstig.

In einer Studie mit mehr als 1000 Frauen habe sich eine klare Tendenz zu verkürzten Entzugsblutungen gezeigt, teilt das Unternehmen Bayer Vital mit. Und bei 88 Prozent der Frauen bewegte sich die Blutungsstärke in einem Bereich zwischen Schmierblutung und normaler Menstruationsblutung. Die niedrig dosierte Pille enthält 20  μg Ethinylestradiol und 3 mg des Gestagens Drospirenon.

Mehr zum Thema

Typ-2-Diabetes

Im Alter sind Blutzucker-Ziele funktionsabhängig

Blutzuckermessung

Für jeden Diabetiker das passende CGM-Gerät

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Coronavirus tut auch der Schmerzversorgung weh

„Aktionstag gegen den Schmerz“

Coronavirus tut auch der Schmerzversorgung weh

Was Abstandsregeln und Maskenschutz bewirken

COVID-19

Was Abstandsregeln und Maskenschutz bewirken

Corona-Massentests könnten zu höherem Beitragssatz führen

GKV-Spitzenverband warnt

Corona-Massentests könnten zu höherem Beitragssatz führen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden