Berufspolitik

Von der Leyen fordert Nachwuchs-Initiative

WIESBADEN (vdb). In der Debatte über den drohenden Ärztemangel fordert Arbeitsministerin Ursula von der Leyen eine klare Strategie, wie die Arbeitsbedingungen in Klinik und Praxis verbessert werden können.

Veröffentlicht: 12.04.2010, 15:00 Uhr

"Wir können auf 50 Prozent des Nachwuchses nicht verzichten," sagte die Ministerin bei der Eröffnung des 116. Internistenkongresses angesichts aktueller Zahlen, dass immer weniger Ärzte in ihrem Beruf arbeiteten oder ins Ausland gingen. Vor den 700 Gästen räumte von der Leyen ein, dass die Medizin ein "handfestes Nachwuchsproblem" habe. Arbeits- und Lebensbiografie müssten viel stärker aufeinander abgestimmt sein. Andere Staaten seien hier viel weiter, weil man dort erkannt habe, dass man auf dieses enorme Potenzial nicht verzichten könne. Vereinzelt gebe es auch in deutschen Kliniken - etwa in Berlin oder Oldenburg - positive Ansätze, wie durch gute Kinderbetreuungsmöglichkeiten Eltern in die Lage versetzt werden, Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen. Angesichts des demografischen Wandels und dem damit verbundenen erhöhten Bedarf an medizinischen Fachkräften seien Veränderungen jetzt erforderlich.

Topthema Ärztemangel in Deutschland: Wie die Kassen den Ärztemangel vermeiden wollen Fachärzteverband fordert bessere Konditionen für Versorgung auf dem Land Neurologen wehren sich gegen Angriff des GKV-Spitzenverbands KBV-Chef wirft "Spiegel" falsche Behauptungen vor Juristen halten Landarztquote für falschen Ansatz Für Landräte gilt: Hausärzte als Hauptsache Ärztemangel: Senioren sichern Versorgung Von der Leyen fordert Nachwuchs-Initiative Ja zur Karriere - aber bitte mit Kindern! Schweizer mit Nachwuchssorgen bei Hausärzten Kommentar: Signal in die falsche Richtung

Mehr zum Thema

COVID-19-Diagnostik

Labore fordern Digitalisierung der Meldewege

Corona und Wissenschaft

Karliczek verurteilt Angriffe auf Forscher scharf

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Kinder-Versorgung steckt noch in den Kinderschuhen

Versorgungslücken

Kinder-Versorgung steckt noch in den Kinderschuhen

Störung in der Telematikinfrastruktur hält an

Arztpraxen

Störung in der Telematikinfrastruktur hält an

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden