Künstliche Intelligenz

Wirtschaftsministerium prämiert Health-Start-ups

Veröffentlicht: 19.09.2019, 16:45 Uhr

BERLIN. Drei-Health-Start-ups befinden sich unter den am Donnerstag bekanntgegebenen Gewinnern des KI-Innovationswettbewerbes des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi). Konkret handelt es sich um die Unternehmen EMPAIA (Ecosystem for Pathology Diagnostics with AI Assistance), KIKS (Künstliche Intelligenz für klinische Studien) sowie KI-Sigs (KI-Space für intelligente Gesundheitssysteme). Sie gehören zu den 16 großvolumigen Plattformprojekten aus dem KI-Innovationswettbewerb, die nun für die Teilnahme an der Umsetzungsphase nominiert sind, die Anfang 2020 beginnen soll. Am Donnerstag eröffnete das BMWi auch die Vernetzungsplattform Forum Digitale Technologien. (maw)

Mehr zum Thema

Ursachen für Lieferengpässe

AOK und Pharmaverband liegen über Kreuz

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
So verschenken Ärzte bei Privatpatienten kein Geld mehr

Tipps für die Abrechnung

So verschenken Ärzte bei Privatpatienten kein Geld mehr

Vom Kälberpankreas-Extrakt zum „smarten“ Hormon

Die Geschichte des Insulins

Vom Kälberpankreas-Extrakt zum „smarten“ Hormon

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden