Ärzte Zeitung, 14.03.2014

Kostenlos

Smartphone-App für Pollen-Allergiker

BAD LIPPSPRINGE. Die kostenlose Smartphone-App "Pollen" für iOS und Android ist erweitert worden, teilt die Stiftung Polleininformationsdienst mit.

Wer seine Beschwerden an Auge, Nase und Bronchien sowie die verordneten Arzneien in die App einträgt, erhält in Verbindung mit der Art und Menge der Pollen am jeweiligen Standort eine individuelle Auswertung zur voraussichtlichen Belastung.

Der Benutzer wird als wenig, normal oder hochempfindlich gegenüber Pollen eingestuft. Die App kann für alle iPhones und Androidhandys kostenlos heruntergeladen werden. (eb)

Mehr Infos: www.pollenstiftung.de unter "Aktuelles".

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »