Förderpreis im Norden

Projekt für übergewichtige Kinder und Jugendliche „Heureka“ ausgezeichnet

Der Förderkreis für Qualitätssicherung im Gesundheitswesen in Schleswig-Holstein (FKQS) zeichnete die Initiatoren eines Projektes aus, das adipösen Kindern und Jugendlichen interprofessionell hilft.

Veröffentlicht:
Gruppenfoto: Die Förderkreis-Vorsitzende Dr. Gisa Andresen (rechts) überreichte den Förderpreis an Dr. Michael Emken, Case-Managerin Veronika Michel und Dr. Ingo Menrath (von links).

Die Förderkreis-Vorsitzende Dr. Gisa Andresen (rechts) überreichte den Förderpreis an Dr. Michael Emken, Case-Managerin Veronika Michel und Dr. Ingo Menrath (von links).

© dischnack

Bad Segeberg. Der mit 3.000 Euro dotierte Förderpreis des Förderkreises Qualitätssicherung im Gesundheitswesen in Schleswig-Holstein (FKQS) geht an die Initiatoren des Projektes "Heureka".

Den Preis erhielten der Hausarzt Dr. Michael Emken aus Bad Segeberg, Dr. Ingo Menrath aus der Lübecker UKSH-Klinik für Kinder- und Jugendmedizin und Case-Managerin Veronika Michel gestern von der FKQS-Vorsitzenden Dr. Gisa Andresen.

Ziel: Höhere Lebensqualität

Bei dem Projekt arbeiten mehrere Akteure Hand in Hand, um übergewichtige Kinder- und Jugendliche durch den Behandlungsprozess zu begleiten. Die Case-Managerin hilft, Termine zu koordinieren, sorgt für einen fortlaufenden Behandlungsprozess und motiviert, weiterzumachen. Ziel ist es, die Lebensqualität der Kinder- und Jugendlichen zu erhöhen und Erkrankungen, die aus dem zu hohen Gewicht resultieren, zu verringern.

Neben Haus- und Kinderärzten gehören auch eine ambulante Ernährungsberatung, ein ambulantes Trainingsprogramm, psychiatrische Betreuung und bei Bedarf stationäre Therapie zu den Modulen des Programms. Projektpartner bei Heureka sind die Ärztegenossenschaft Nord, das UKSH, die Fachklinik Sylt und die Lübecker Universität.

Raus aus der Praxis - und dann?

Entstanden ist das Projekt aus der Beobachtung der Ärzte heraus, dass die betroffenen Kinder und Jugendlichen nach ihren Besuchen in Praxen und Kliniken meist wieder sich selbst überlassen werden und damit ein nachhaltiger Behandlungserfolg unterbleibt.

Der FKQS ist ein von KV und Ärztekammer gegründeter Verein, dem auch Industrie-Unternehmen und Einzelpersonen angehören. Der Kreis besteht aus 60 Mitgliedern und beschäftigt sich vorwiegend mit gesundheitspolitischen Themen. Die Vorsitzende Dr. Gisa Andresen ist auch Vize-Präsidentin der Ärztekammer im Norden. (di)

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Innovationsforum für privatärztliche Medizin

© Tag der privatmedizin

Tag der Privatmedizin 2023

Innovationsforum für privatärztliche Medizin

Kooperation | In Kooperation mit: Tag der Privatmedizin
Grippeschutzimpfung: Jüngere Risikogruppen nicht vergessen

© Springer Medizin Verlag

Intens. Video-Podcast

Grippeschutzimpfung: Jüngere Risikogruppen nicht vergessen

Anzeige | Viatris-Gruppe Deutschland
Herz mit aufgemalter Spritze neben Arm

© Ratana21 / shutterstock

Studie im Fokus

Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Prävention durch Influenzaimpfung?

Anzeige | Viatris-Gruppe Deutschland
Arzt im Gespräch mit Patientin

© Ground Picture / shutterstock

STIKO-Empfehlungen

Handlungsbedarf bei Grippeschutz für Chroniker

Anzeige | Viatris-Gruppe Deutschland
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
„Grundsätzlich begrüßenswert“: KBV-Vorstände Dr. Andreas Gassen, Dr. Stephan Hofmeister und Dr. Sibylle Steiner zu den angedachten neuen Regeln für Chronikerprogramme.

© Jürgen Heinrich / SZ Photo / picture alliance / Michael Kappeler / dpa / picture alliance / Die Hoffotografen

Teil des „Gesundes-Herz-Gesetz“

KBV begrüßt geplante neue Spielregeln für Chronikerprogramme

Darstellung eines digitalen Inhalers

© ReotPixel / stock.adobe.com

Elektronische Devices

Asthma/COPD: Tuning für die Therapie mit Inhalatoren