E-Akte & Co

Healthcare Frauen befragen Führungskräfte

Veröffentlicht: 17.04.2019, 07:01 Uhr

FRANKFURT/MAIN. Wie verändern E-Patientenakte, Cloud-Anwendungen und Gesundheits-Apps den Arbeitsalltag im Health-Sektor? Mit DIG-IN hat das Businessnetzwerk Healthcare Frauen e.V. (HCF) kürzlich ein Marktforschungs-Tool zu unternehmenssoziologischen Aspekten im Health-Sektor vorgestellt.

Die gemeinsam mit dem IFAK Institut für Markt- und Sozialforschung entwickelte Online-Befragung soll über einen Fünf-Jahreszeitraum jährlich Daten erheben, geht aus einer Meldung hervor. „Mit dem DIG-IN Healthcare Barometer messen wir den Puls der digitalen Transformation in der Gesundheitswirtschaft“, wird Projektleiterin Emily Andreae, Medizin-Ökonomin und seit März Vorsitzende des Arbeitskreises E-Health beim Bundesverband Informationswirtschaft,

Telekommunikation und neue Medien e.V. (Bitkom), zitiert. Mit der Befragung von mehr als 250 Führungskräften wolle man Trends, Chancen und Risiken erkennen und begleiten, fügte sie hinzu. Die erste Phase startet am 29. April. Auf www.dig-in-health.de können sich Interessierte informieren und seit 15. April zur Teilnahme akkreditieren. Vorläufige Ergebnisse würden im Sommer vorliegen. Eine Publikation der Resultate sei für Herbst 2019 geplant. (dab)

Mehr zum Thema

Rolle als Mahner

Turbo-Spahn mal ganz nachdenklich

Datenschutz

Neues Bündnis gegen ePA

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Flughafen-Malaria am Frankfurter Airport

Zwei erkrankte Männer

Flughafen-Malaria am Frankfurter Airport

Triage mit Stempel und roter Mütze

Mit den German Doctors in Indien

Triage mit Stempel und roter Mütze

Rotationskonzept der anderen Art

Weiterbildung

Rotationskonzept der anderen Art

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden