Leserbriefe zum Thema Schweinegrippe

In ganz Göppingen kein Impfstoff

Über große Probleme bei der Verteilung des Impfstoffs in Baden-Württemberg berichtet eine Allgemeinärztin aus Göppingen.

Von Silvia Stiegler-Rohm Veröffentlicht:

Weder das Gesundheitsamt Göppingen noch unsere Klinik am Eichert verfügt über einen Impfstoff. In keiner Apotheke der Stadt ist er bis heute, 3. November, verfügbar, morgen werde ich mir aus einer Apotheke in Schwäbisch Gmünd (25 km Fahrtstrecke) einen Impfstoff persönlich abholen! Von wegen flächendeckende Auslieferung.

Telefonat am 2. November mit dem Sozialministerium: GSK hat 200 000 der versprochenen Dosen bisher geschickt. Warum in Göppingen (etwa 50 000 Einwohner) in keiner Apotheke der Impfstoff zu bekommen ist, in Schwäbisch Gmünd alleine vier (!) Apotheken den Impfstoff haben, kann mir auch keiner sagen!

Dr. Silvia Stiegler-Rohm, niedergelassene Allgemeinärztin in Göppingen

Weitere Leserbriefe zum Thema Schweinegrippe: Diskussion um Impfstoffe drehte die eigene Meinung "Die Verteilung des Impfstoffs klappt hervorragend" "Wir sind an der Leistungsgrenze angelangt!" Zögerlicher Start, jetzt wird es mehr Politiker, bleibt bei euren Leisten!

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Long-COVID-Syndrom: Warum Frauen häufiger betroffen sind

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Infusionen bei Long-COVID

Long-COVID-Syndrom: Warum Frauen häufiger betroffen sind

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Hendrick Wüst, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen (vorne von rechts), Michael Müller (SPD), Regierender Bürgermeister von Berlin, die geschäftsführende Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Olaf Scholz (SPD), SPD-Kanzlerkandidat und Bundesminister der Finanzen, auf dem Weg zur Pressekonferenz, auf der sie die beschlossenen Maßnahmen vorstellten.

© John Macdougall/AFP-Pool/dpa

Einheitliche Standards beschlossen

Bund-Länder-Gipfel ebnet regionalen Corona-Lockdowns den Weg

AU-Bescheinigungen können vorerst bis Ende März auch weiter via Telefon-Kontakt ausgestellt werden.

© Stockfotos-MG / stock.adobe.com

Corona-Sonderregeln

GBA verlängert Tele-AU bis Ende März 2022