Leserbriefe zum Thema Schweinegrippe

Zögerlicher Start, jetzt wird es mehr

Um der steigenden Nachfrage Herr zu werden, überlegt ein Allgemeinarzt aus dem Emsland, eine Impfsprechstunde anzubieten.

Von Max-Reinhard Steuber Veröffentlicht:

In unserer Gemeinschaftspraxis in Sögel war die Nachfrage in der letzten Woche sehr gering. Bis heute hatten wir die ersten zehn Patienten für die Impfung rekrutiert. Ich habe mich heute morgen selbst auch geimpft und hoffentlich damit die Bedenken meiner Mitarbeiter etwas zerstreut.

Heute vormittag haben sich die nächsten 50 Patienten angemeldet. Wir sammeln sie in 10-er- Paketen, dann wird geimpft. Sie können dann an dem Tag, den wir ihnen vorher mitteilen, in der Sprechstunde geimpft werden. Wenn die Nachfrage noch steigt, überlegen wir, ob wir zusätzlich noch zweimal pro Woche eine Impfsprechstunde anbieten.

Dr. Max-Reinhard Steuber, Arzt für Allgemeinmedizin in Sögel im Emsland

Weitere Leserbriefe zum Thema Schweinegrippe: Diskussion um Impfstoffe drehte die eigene Meinung "Die Verteilung des Impfstoffs klappt hervorragend" "Wir sind an der Leistungsgrenze angelangt!" In ganz Göppingen kein Impfstoff Politiker, bleibt bei euren Leisten!

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

Wie Hausärzte Fortbildung jetzt „feiern“

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Ulrike Elsner

© Rolf Schulten

Interview

vdek-Chefin Elsner: „Es werden munter weiter Lasten auf die GKV verlagert!“