DAS SAGT TAKEDA PHARMA

Keine Hilfe für die Therapie

Veröffentlicht: 02.03.2007, 08:00 Uhr

Takeda schreibt: "Das IQWiG kommt bei der vergleichenden Bewertung von Antihypertensiva als Ersttherapie in seinem Vorbericht zu einer Schlussfolgerung, die eine grobe Vereinfachung des Sachverhaltes zu Lasten der Patienten darstellt. Die in die Auswertung einbezogenen Studien sind für einen Teil der Fragen nicht geeignet, darüber hinaus sind nicht alle relevanten Studien berücksichtigt worden.

Vor allem der Aspekt der Verträglichkeit der Therapie wird nur ungenügend einbezogen. Eine Basis für ein patientenorientiertes Behandlungsmanagement wird durch den Vorbericht nicht geschaffen, wodurch keine Hilfestellung für Ärzte bei der individuellen Therapieentscheidung geleistet wird.

Inwieweit der Vorbericht überhaupt als Diskussionsgrundlage herangezogen werden kann, bleibt abzuwarten, da er nicht den Vorgaben des GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetzes entspricht. Zeitdruck ist dabei aus unserer Sicht nicht gegeben, da die Therapie in der Hypertonie durch die Leitlinien der Fachgesellschaften ausreichend geregelt ist." (eb)

Lesen Sie dazu auch den Gastbeitrag: "Der IQWiG-Bericht ist ein Signal in die falsche Richtung und ein Rückschritt in die Zweiklassen-Medizin"

Lesen Sie dazu auch: Das sagt das Institut IQWiG: Für Diuretika ist der Nutzen am besten belegt Das sagen Kritiker des IQWiG-Vorberichts: Wichtige Kriterien für Erfolg bei der Therapie sind unbeachtet

Das sagen Pharma-Unternehmen: Blutdrucksenkung nicht bewertet - die Stellungnahme von AstraZeneca Vorbericht ist unzureichend - die Stellungnahme von Boehringer Ingelheim Verfahrens-Regeln missachtet - die Stellungnahme von Novartis

Was Sie über das IQWiG wissen sollten: Nach welchen Methoden das IQWiG Berichte erstellt Die Zusammenarbeit GBA-IQWiG gilt als intransparent Vorbericht: Keine juristischen Folgen

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Rettungsschirm

Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden