Ärzte Zeitung: Deutschlands aktuelle Zeitung für Mediziner

Für Ärzte und Pflegekräfte gehört Bürokratie zum Alltag. Damit einher geht viel Aufwand – in vielen Fällen ohne erkennbare Verbesserung für die Patienten.

© undrey / stock.adobe.com

Die Wochenkolumne aus Berlin

Die Glaskuppel: Das Monster namens Bürokratie

Die globale Corona-Pandemie hatte deutlichen Einfluss auf die Versorgung von Herz-Patienten in Deutschland.

© Supitnan / stock.adobe.com

Gastbeitrag zur Versorgung von Herz-Patienten

Herzkranke in Coronazeiten: Zahlen und Fragen

Dr. Carsten-Oliver Schulz, niedergelassener Internist mit Schwerpunkt Hämatologie und Onkologie und Vorstandsmitglied der Deutschen Geellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie ist Gast im „ÄrzteTag“-Podcast.

© Porträt: Schulz | Hirn: grandeduc / stock.adobe.com

„ÄrzteTag“-Podcast

Wie stehen Sie persönlich zur Suizidassistenz, Dr. Schulz?

Lesetipps
Eine Box mit Impfstoff-Ampullen. Ein Systemwechsel von der Corona-Impfstoff-Verordnung zur Schutzimpfungs-Richtlinie des G-BA birgt für niedergelassene Ärzte Risiken.

© EXPA/picturedesk.com/JFK/picture alliance

Update

Ende der Corona-Impfverordnung schon im Januar?

Systemwechsel droht Corona-Impfbetrieb in den Praxen zu sabotieren

Suizidhilfe ist ein umstrittenes Thema: Die Niederlande haben das Töten auf Verlangen vor 20 Jahren liberalisiert.

© Kurve: Bildagentur-online / Saurer / picture alliance | Hand: Michaela Illian

Sterbehilfe im Ländervergleich

Niederlande und Suizidassistenz: eine Gesellschaft der Lebensmüden?

Auf Zigaretten zu verzichten, reduziert das COPD-Risiko. Es gibt jedoch mehr Ursachen für COPD als nur das Rauchen.

© Benjamin Hechler / Fotolia

Chronisch obstruktive Lungenerkrankung

COPD: Neues Positionspapier zu Risikofaktoren und besserer Diagnostik

Schwere Dyspnoe: Die Patienten der Studie mussten deswegen bereits nach 100 Meter Gehen pausieren.

© pathdoc / stock.adobe.com

Kontrollierte Studie

Niedrigdosiertes Morphin nutzlos gegen chronische Atemnot bei COPD

Etwa ein Drittel der Personen mit hepatozellulärem Karzinom war mit Hepatitis C infiziert.

© Kateryna_Kon / stock.adobe.com

Phase-III-Studie COSMIC-312

Neue Erstlinienkombination bei HCC nur bedingt von Vorteil

Planen Sie, Ihren Angestellten Ende des Jahres etwas außer der Reihe zu zahlen?

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

An der Universitätsmedizin Marburg sind im Zuge der Corona-Pandemie Grundlagen der Infektionsübertragung und Schutzfunktion durch verschiedene Ausrüstungen und Hygienemaßnahmen ergänzt worden.

© Nadine Weigel/picture alliance

Medizinstudium

Wie Corona Hessens Uni-Lehrpläne beeinflusst

Die katholischen Bischöfe äußern sich besorgt über die Folgen einer möglichen Normalisierung der Beihilfe zum Suizid.

© pattilabelle / stock.adobe.com

Regulierung der Suizidassistenz

Bischöfe besorgt über mögliche Normalisierung der Suizidhilfe

Rufen Kassenpatienten mit akuten Beschwerden die Vermittlungs- und Beratungszentralen unter der 116117 zu Praxisöffnungszeiten an und der Telekonsultationsarzt entscheidet, dass eine Videosprechstunde geeignet sei, wird diese dem Patienten angeboten. Das ursprünglich auf zwei Jahre angesetzte Pilotprojekt „DocOnLine“ der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns wurde nun verlängert.

© agenturfotografin / stock.adobe.com

Patientenvermittlung

KV Bayerns verlängert Testballon zu Videosprechstunden

Stapelweise Papier: Ob Arztpraxen Geld für Kopien nehmen, sollten sie vom Umfang der Patientenakte abhängig machen, empfiehlt eine Medizinrechtlerin.

© bdavid32 / stock.adobe.com

Patientenrechte vs. Datenschutz

Sind Ärzte-Honorare für Kopien rechtens?

Am 15. und 20. Dezember wollen hunderttausende Krankenschwestern und -pfleger in Großbritannien für jeweils zwölf Stunden lang die Arbeit niederlegen. Das hat die größte Gewerkschaft für Pflegekräfte im Gesundheitswesen in Großbritannien, Royal College of Nursing (RCN), angekündigt.

© Peter Byrne/PA Wire / empics / picture alliance

Tarifverhandlungen

Hunderttausende Pflegekräfte in Großbritannien wollen streiken

Mit Stipendien will Bayern Nachwuchs für den Pflegeberuf finden. (Symbolbild)

© Monkey Business - stock.adobe.com

Förderung

Bayerisches Pflegestipendium für 54 Studierende

Aktuelle Jobangebote für Ärzte