Ärzte Zeitung, 27.10.2009

Saarland

Aktion beginnt erst am Mittwoch

Am Mittwoch sollen die Impfungen gegen Schweinegrippe im Saarland starten. Insgesamt 600 000 Dosen des Impfstoffs Pandemrix® hat das Bundesland hierfür bestellt. Allerdings räumt das Ministerium für Justiz, Arbeit, Gesundheit und Soziales ein, dass die Lieferung stückchenweise erfolgt: Für die ersten Wochen seien vom Hersteller GlaxoSmithKline wöchentlich circa 25 000 Impfdosen zugesagt. "Wir werden daher jeder Impfpraxis in den ersten Wochen nur circa 100 Impfdosen zur Verfügung stellen können", sagt Saarlands Staatssekretär Wolfgang Schild.

Geimpft wird auch nicht in jeder Hausarztpraxis. Das Saarland hat 130 Impfpraxen benannt. Die Liste kann im Internet (www.saarland.de, www.justiz-soziales.saarland.de) eingesehen werden. Als Honorar erhalten die Niedergelassenen, die zu den 130 Praxen zählen, für die Erst- bzw. Einmalimpfung 5,50 Euro und für die Zweitimpfung 4,50 Euro. (reh)

Topthema Schweinegrippe
Schweinegrippe: Flickenteppich bei Lösungen für die Massenimpfung

Lesen Sie dazu auch:

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Künstliches Pankreas punktet im Alltag

Ein „closed loop“ aus sensorgestützter Glukosemessung und Insulinpumpe kann die Stoffwechseleinstellung bei Diabetes deutlich verbessern, zeigt eine US-Studie auf. mehr »

Kontroverse um Spahns Gesetz für besseren Masernschutz

Der Bundestag hat in erster Lesung das geplante Masernschutzgesetz debattiert. Die Opposition kritisiert, das Gesetz atme zu viel Zwang und Sanktion. mehr »

Tuberkulose bleibt die infektiöse Todesursache Nummer 1

Inzidenz und Mortalität der Tuberkulose gehen einem WHO-Report zufolge weltweit zurück. Die für 2020 angestrebten Ziele sind trotzdem außer Reichweite. mehr »