Sachsen-Anhalt

Arztpraxen impfen ab 2. November

Veröffentlicht:

Die ersten 48 000 Impfdosen sind in Sachsen-Anhalt gelandet und an die Gesundheitsämter der Landkreise geliefert worden. Sie sind für die Koordinierung, einschließlich Verteilung an rund 1600 Ärzte, zuständig.

Insgesamt hat das Land 1,5 Millionen Impfdosen bestellt. Die würden insgesamt für etwa 50 Prozent der Bevölkerung reichen. Geimpft wird zunächst im medizinischen und pflegerischen Bereich, bei Polizei und Feuerwehr.

Am 2. November, startet die Impfaktion in den Praxen. Den mit rund 21 Millionen Euro gefüllten Impffonds verwalten das Land Sachsen-Anhalt und die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt (KVSA), wobei die Fondsleitung dem Land obliegt. Jede Impfung kostet die Träger 14 Euro (Impfstoff, fünf Euro Arzthonorar und Logistik). Die Verteilung des Impfstoffs läuft über die Gesundheitsämter.

In Sachsen-Anhalt gab es seit Ausbruch der Schweinegrippe 445 Erkrankungen mit eher leichten Verläufen. Etwa 35 Personen mussten in Krankenhäusern behandelt werden. Vorrangig betroffen waren jüngere Menschen zwischen 15 und 24 Jahren.Eine Übersicht über die Impfärzte in Sachsen-Anhalt gibt es im Internet: www.ms.sachsen-anhalt.de.Außerdem ist beim Landesamt für Verbraucherschutz eine Hotline geschaltet, bei der Auskünfte über Grippe und Erkrankung eingeholt werden können. Tel.: 0391/5377111.

Topthema Schweinegrippe Schweinegrippe: Flickenteppich bei Lösungen für die Massenimpfung

Lesen Sie dazu auch:

Mehr zum Thema

Praxisberater klärt auf

Warum Medizinische Fachangestellte kündigen

Das könnte Sie auch interessieren
Sie können die Anzahl an Impfanfragen kaum bewältigen?

© Doctolib

Digitales Impfmanagement

Sie können die Anzahl an Impfanfragen kaum bewältigen?

Anzeige | Doctolib GmbH
Tipps und Umsetzungshilfen für ein optimales Impfmanagement

© Doctolib / Corporate Design

Kostenloser Ratgeber

Tipps und Umsetzungshilfen für ein optimales Impfmanagement

Anzeige | Doctolib GmbH
50% Rabatt auf das digitale Impfmanagement von Doctolib

© Doctolib / Corporate Design

Exklusives Angebot

50% Rabatt auf das digitale Impfmanagement von Doctolib

Anzeige | Doctolib GmbH
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
„Wenn eine Impfpflicht nicht gewollt ist – und ich will sie auch nicht –, dann gibt es politisch nur eine Alternative: Die Aufhebung aller staatlich veranlassten Restriktionen“: KBV-Vize Dr. Stephan Hofmeister.

© Stepanie Pilick / Springer Medizin Verlag

Vertreterversammlung

KBV-Vorstand fordert: Alle staatlichen Corona-Maßnahmen aufheben!

In der Rheuma-Therapie geht es zunehmend um sehr personalisierte Therapiekonzepte, die rasch komplex und anspruchsvoll werden können.

© Iuliia / stock.adobe.com

DGRh-Kongress

Immer komplexere Rheuma-Versorgung ist der Preis des Erfolgs