Berufspolitik

Was nun, Herr Rösler?

Veröffentlicht: 22.12.2009, 05:00 Uhr

Wie verträgt sich ein Investitionsverbot in der ambulanten Medizin mit den liberalen Prinzipien von Freiheit und Fairness?

Gibt es konkret Fehlentwicklungen durch MVZ in der Trägerschaft von Krankenhäusern oder anderen nichtärztlichen Trägern?

Rund 80 Prozent der in MVZ tätigen Ärzte arbeiten im Angestellten-Verhältnis. Vor allem für Frauen dürfte dies von Bedeutung sein. Ist es sinnvoll, solche Beschäftigungschancen zu ersticken?

Mehr zum Thema

Kommentar zur Nationalen Demenzstrategie

Mehr tun für die Krankheit des Vergessens

Nationale Demenzstrategie

Spahn will professionelle Demenz-Netzwerke ausbauen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Forschungsministerin Karliczek , Familienministerin Giffey und Gesundheitsminister Spahn stellen bei einer Diskussionsrunde die Nationale Demenzstrategie vor.

Nationale Demenzstrategie

Spahn will professionelle Demenz-Netzwerke ausbauen

Reizdarmsyndrom: Das Rektum ist durch Obstipation oder eine Gasansammlung aufgebläht.

Interview mit Leitlinien-Koordinatorin

Beim Reizdarmsyndrom probieren und kombinieren!