Was nun, Herr Rösler?

Veröffentlicht:

Diskriminierung der niedergelassenen Ärzte - ist das heute noch gerechtfertigt?

Soll es in Zukunft höhere Hürden für Innovationen in der stationären Versorgung geben oder soll der Fortschritt leichter in die ambulante Medizin kommen können?

Nur die im GBA vertretenen "Bänke"- also KBV, GKV-Spitzenverband, Krankenhausgesellschaft und Patientenvertreter - können derzeit einen Antrag auf Evaluation einer Innovation stellen. Sollen nicht auch Ärzte aus der Versorgung und Innovatoren selbst ein Antragsrecht haben?

Wie wird künftig konkret der Katalog der solidarisch abzusichernden Gesundheitsleistungen für alle definiert?

Sollen Zusatzversicherungen künftig ein größeres Gewicht bekommen - auch um den Preis, dass das Ausmaß an Absicherung in der Bevölkerung unterschiedlicher wird?

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Neuorientierung

Anästhesisten kehren dem SpiFa den Rücken

Digitalisierung

Kein TI-Anschluss: BSG entscheidet über Honorarabzug

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Globale Studiendaten

Mehr als eine Milliarde Menschen mit Adipositas

Lesetipps
Verschiedene Gesichter

© Robert Kneschke / stock.adobe.com / generated with AI

Tag der Seltenen Erkrankungen

GestaltMatcher – Per Gesichtsanalyse zur Orphan Disease-Diagnose

Eine Koloskopie

© Kzenon / stock.adobe.com

Nutzen-Risiko-Evaluation

Familiär gehäufter Darmkrebs: Screening ab 30 sinnvoll